Die Alterssichtigkeit – Presbyopie

Die Presbyopie ist kein Sehfehler im eigentlichen Sinne des Wortes (im Vergleich zur Kurz- oder Weitsichtigkeit). Es handelt sich eher um einen natürlichen Alterungsprozess der Augenlinse.

Nach und nach wird das Nahsehen immer schwieriger und die Arme müssen immer länger werden… bis zu dem Zeitpunkt, wo dieses nicht mehr möglich ist. Dieser Entwicklung sind wir alle ausnahmslos ausgesetzt.

Unter anderem können wir Folgendes feststellen:

  • Überanstrengung
  • Kopfschmerzen
  • Pickende, brennende, tränende Augen
  • Verschwommene Nahsicht.

Die Alterssichtigkeit kann gleichzeitig mit anderen Sehfehlern auftreten.

Dieses Phänomen entwickelt sich mit den Jahren und fällt meist eher bei Weitsichtigen als bei Kurzsichtigen auf.

Verschiedene Korrekturmöglichkeiten werden in Betracht gezogen:

  • Progressivgläser
  • Bildschirmarbeitsplatzgläser
  • Nahsichtgläser
  • Bifokalgläser
  • Lesegläser

 

Alterssichtiger welcher ohne Korrektur auf seine Uhr schaut.

Alterssichtiger welcher mit Korrektur auf seine Uhr schaut

OBEN